Appell an alle Mitbürger

Bleiben Sie zum Wohle aller zu Hause!

+++ #BlaulichterGegenCorona +++Wir haben gestern spontan im Rahmen eines Projektes ein Video zum Thema #Corona-Virus erstellt❗🚨Eine Bitte an euch alle: Haltet euch an unsere Hinweise❗ Verbreitet dieses Video❗ Wir wollen so viele Mitmenschen wie möglich erreichen❗🚨 es ist 5 vor 12, wir alle müssen umdenken und zusammenhalten. Helft uns zu versuchen, die Ausbreitung der Krankheit weiter zu verhindern.🚨 WIR SCHAFFEN DAS NUR ZUSAMMEN❗❗❗🚨🚨🚨Heute Abend um 19:30 Uhr gibt es im Schleswig-Holstein Magazin eine kleine Reportage über die Entstehung des Videos 💪Vielen Dank an Alle, die mit uns zusammengearbeitet haben 😍DRK Kreisverband Flensburg-Stadt e.V. Petra Nicolaisen Oberbürgermeisterin Flensburg – Simone Lange Arbeiter-Samariter-Bund RV Schleswig/Flensburg Flensburger Jugendfeuerwehren DLRG Flensburg DIAKO Flensburg Malteser in Deutschland Freiwillige Feuerwehr Flensburg Klues Technisches Hilfswerk (THW) THW LV HH MV SH Technisches Hilfswerk @THW Ortsverband Flensburg Video erstellt durch: Förde.news – Vielen Dank!#wirfürflensburg #wirbleibenfürdichda #bleibdufürunszuhause #drk #asb #malteser #thw #dlrg #diako #förde.news #feuerwehr #ff #jf

Gepostet von THW Ortsverband Flensburg am Samstag, 21. März 2020

Die neuen Regeln, die ab sofort in ganz Deutschland einzuhalten sind!

Aktuelle Lage zum neuen Coronavirus (SARS-CoV-2)

Da die Lage in Deutschland sich zuspitzt und die Zahl der am neuen Coronavirus erkrankten in der Sars2-Epedemie in den nächsten Wochen voraussichtlich stark zunehmen wird, hat die Kreiswehrführung entschieden auf Empfehlung des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration alle Lehrgänge auf Kreisebene bis Ostern auszusetzen:

„Wichtige Informationen des KFV Steinburg

Durch die aktuelle Lage im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus hat der KFV Steinburg beschlossen, sämtliche Veranstaltungen sowie Lehrgänge und Seminare mit sofortiger Wirkung abzusagen. Wir folgen damit der Empfehlung des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration (MIli).
Dieses beinhaltet auch alle öffentlichen Veranstaltungen wie z.B. das Konzert der Feuerwehrmusiker am 21.03.2020 in Wilster.

Der Betrieb der Feuerwehrtechnischen Zentrale ist aufgrund der Situation durch den Corona-Virus auf „Notbetrieb“ eingerichtet, d.h. 

  –  jegliche Besuche sind zu unterlassen

  –  das Gelände und die Räume der FTZ sind nicht zu betreten

  –  Kontakt zu den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen darf nur telefonisch bzw. per Email erfolgen

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller Beteiligten und der Aufrechterhaltung der Gefahrenabwehr.

In wie weit Ausbildungen und Dienstabende in den Ämtern und Wehren stattfinden, wird über die jeweiligen Amts- bzw. Stadt-, Gemeinde- und Ortswehrführungen geregelt.
Zweck dieser Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Corona-Virus in den Feuerwehren zu verhindern und somit die Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehren sicherzustellen.

KBM Frank Lobitz bittet um sofortige Meldung an Ihn und an die KRLS-West, falls eure Wehr durch einen Corona-Virus Befall geschwächt wird und ihr eventuell eure Einsatzfähigkeit nicht mehr gewährleisten könnt.

Diese Maßnahmen gelten zunächst bis Ostern, über die weitere Entwicklung halten wir euch auf dem Laufenden.“

Siehe hierzu auch das Schreiben des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration:

Feuerwehr-Rundschreiben-MILI-20200311

Empfehlung der DGUV für die Feuerwehren im Umgang mit dem neuen Coronavirus:

FBFHB-016

Allgemeinverfügung des Kreises Steinburg:

28-2020

Wahlergebnisse der Jahreshauptversammlung

Am Freitag, dem 10. Januar 2020 fan die Jahreshauptversammlung der Wehr statt. Unter Punkt 8 der Tagesordnung standen gleich acht Wahlen an. Hier die Ergebnisse de Wahlen:

  •  Wahl des Wehrführers:     Einstimmige Wiederwahl Jens Schakulat
  • Wahl des Stellvertretenden Wehrführers:     Einstimmige Wiederwahl Jan Päper
  • Wahl eines Gruppenführers:     Wiederwahl Jörn Vietheer
  • Wahl des Atemschutzgerätewartes:     Neuwahl Dirk Albers
  • Wahl des Kassenwartes:     Neuwahl Karsten Päper
  • Wahl des Schriftführers:     Wiederwahl Hauke Steenbock
  • Wahl von zwei Mitgliedern für den Festausschuss:     Wiederwahl
  • Wahl eines Kassenprüfers:     Nach alphabetischer Liste Stefan Schröder

Neuer Geräteschuppen

Unschwer zu erkennen ist neben dem Eingang des Gerätehauses ein neues Gebäude entstanden. Es ist ein Geräteschuppen für die Feuerwehr und den Gemeindearbeiter, in dem Gerätschaften wie Bänke und Tische , das Zelt oder sonstige Utensilien, die nicht für den direkten Feuerwehreinsatz vorgesehen sind, untergebracht werden.

Neuer Sturm im Anmarsch

Der Sturm Sabine ist gerade vorüber, da nähert sich am Sonntag d. 16.02. das nächste Sturmtief. Es wird nicht ganz so stark wie das letzte, jedoch sind orkanartige Böen möglich. Die Feuerwehr Blomesche Wildnis ist bestens vorbereitet, sollte doch einmal ein Baum auf sie Straße fallen.

Sturm „Sabine“

Das Sturmtief Sabine ist vorüber gezogen und hat in der Blomeschen Wildnis keine feuerwehrtechnischen Schäden angerichtet. Die Feuerwehr nutzte die Gelegenheit am ersten Abend des Sturms eine Deichverteidigungsübung durchzuführen. In 3 Gruppen wurde der Deich vom Stör-Sperrwerk bis zum Fähranleger abgelaufen. Bei Sturm und Regen wurde zwischendurch immer wieder die Position über Sprechfunk durchgegeben. Es wurde geprobt, ob bei Sturm eine Verständigung über Funk möglich ist. Es hat sich gezeigt, dass es vereinzelt Schwierigkeiten mit der Verständigung gab, jedoch konnte diese durch rausdrehen aus dem Wind verbessert werden.

Das Sturmtief blieb uns bis zum Mittwoch erhalten und verursachte bei uns 5 aufeinanderfolgende Sturmfluten, die jedoch keine Schäden am Deich verursachten. Durch die erheblichen Niederschläge jedoch ist das Hinterland so gesättigt, dass sich auf den Ländereien Seenlandschaften gebildet haben.

Quelle: Jürgen Kewitz (shz)

 

Das Ehrenamt „Freiwillige Feuerwehr“

Retten, Löschen, Bergen, Schützen

……….Retten_bergen_schuetzen_loeschen1.jpg………..

Das sind die Hauptaufgaben eines jeden Feuerwehrmannes. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, müssen sich die aktiven Kameraden stets fortbilden und an Lehrgängen teilnehmen. Sie sind verpflichtet an den monatlichen Dienstabenden teilzunehmen, um sich mit dem Einsatzmaterial und den Einsatzabläufen vertraut zu machen. Als freiwilliger Feuerwehrmann ist man 24 h am Tag auf Abruf bereit, um seinen Dienst in Einsatzsituationen für die Allgemeinheit zu erledigen.